Was ist TiM?

TiM ist die erste Wahl zur mandatenfähigen Verwaltung von CUCM, BE6K, BE7K, CUPS und Unity Connection. Sogar Endbenutzer können für sie relevante Einstellungen damit selbst vornehmen. TiM verwaltet kleine und große CUCM Installationen. Die Komplexität wird dramatisch reduziert, Ihre Kosten drastisch gesenkt. TiM basiert auf LINUX, modernster Webtechnologie und ist kinderleicht in Betrieb zu nehmen.

Kostenlose Demoversion

TiM Rescue

Notruf Mapping

  • Erkennen eines Notrufs durch CURRI
  • Erkennen eines Standortes durch die IP Adresse eines anrufenden Gerätes
  • Ersetzen der Rufnummer des Anrufers durch eine standortbezogene Rufnummer
  • Standortbezogene Rufnummer ist rückrufbar
  • E-Mail Benachrichtigung bei einem eingehenden Notruf
  • Frei konfigurierbare Notrufnummern
  • Definition von Standorten durch IP Subnetz Gruppierung

TiM Notruf Mapping ermöglicht Rufnummern aus beliebigen Standorten im Falle eines Notrufs mit einer standortbezogenen, geolokalisierbaren, Rufnummer zu versehen.

Evakuierung

  • Bilden von Alarmgruppen (enthält Telefone und Jabber Clients) basierend auf TiM Gruppen
  • Auslösen eines Alarms über XML Dienst oder Jabber WebTab
  • Alarmierung einer Alarmgruppe über Signalton, Multicast, Anzeige von Nachricht in Jabber Client/Telefon, E-Mail oder REST Aufruf
  • Automatischer Import der Alarmgruppen über CSV Datei

TiM Evakuierung erlaubt die Auslösung eines Alarms von einem beliebigen Telefon oder Jabber innerhalb einer TiM Gruppe oder eines IP -Subnetzes. Umgehend erfolgt die Alarmierung aller Telefone und Jabber Clients innerhalb dieser Gruppe. Dies erfolgt mittels einer Textnachricht (Jabber) oder Textnachricht und Aufmerksamkeitston/Ansage über die Telefone.

IP Subnetz Gruppierung

  • Definieren der Subnetze über CIDR

Gruppierung aller Telefone und Jabber eines IP Subnetzes. Hiermit kann die Alarmierung nicht nur über TiM Gruppen sondern über definierte IP-Subnetze erfolgen. Speziell im Brand-, Evakuierungs- oder Terrorfall können zielgerichtete Informationen auf IP-Subnetz Ebene (Gebäude/Stockwerk) verteilt werden.

Panik Taste

  • Stiller Hilferuf
  • Frei definierbare Empfänger
  • Zusätzliche Textinfo auf die Geräte

Die Panik Taste ist ein XML-Dienst, über den per Tastendruck an Ihrem Cisco IP Telefon, eine Sprachverbindung mit einer, von Ihnen definierten, Menge an Telefonen aufgebaut werden kann. Die Zielgeräte zeigen eine festzulegende Nachricht auf dem Display an, aktivieren den Lautsprecher am Gerät und geben live wieder was am Quellgerät gesprochen wird. Das Feature eignet sich unter Anderem auch für Durchsagen und Warnungen.

Personen Lokalisierung (ab Q3/2016)

Lokalisierung von Personen bis auf Raumebene, speziell im Notruffall und bei nomadischer Nutzung. Ein IP Phone Service erfasst beim Profil login die aktuelle Raumnummer. Löst ein Mitarbeiter von diesem Telefon einen Notruf aus, wird diese Information sofort z.B. an die Pforte weitergeleitet um den Notarzt ohne Verzögerung zum Notrufenden zu begleiten.

TiM Admin

Rüstet wichtige CUCM Funktionen nach

Batch Modul

  • Automatisierung durch XML Scripte
  • Massenänderung über Batchkonverter
  • Anbindung an Drittsysteme über REST Schnittstelle

Das Batch Modul erlaubt die sequentielle Abarbeitung verschiedener Befehle mittels eines XML-Scripts. So ist beispielsweise das Anlegen, Editieren und Löschen bestimmter Elemente möglich (Geräte, Profile, Nummern, Benutzer, Sammelanschlüsse). Desweiteren können noch andere Aufgaben wie z.B. das Zuordnen von Geräten/Profilen zu Benutzern, Testen von Alarmierungen, Senden von Textnachrichten an Geräte, Aktivieren/Deaktivieren von Leitungsgruppen, uvm. ausgeführt werden. Die Batch Jobs können entweder per Hand oder zeitgesteuert via Cronjob gestartet werden. Jeder Ablauf erzeugt ein ausführliches Protokoll welches bis zu 30 Tage in TiM zwischengespeichert und wahlweise automatisch per Mail verschickt werden kann.

CUCM Multi-Tenant

  • Hunt Pilot, Hunt List und Line Group
  • CTI Route Point
  • Intercom Calling Search Space / Route Partition / Directory Number
  • Directory Number, Call Park, Meet Me, Translation Pattern, Route Pattern, Call Pickup Groups
  • Device Pool
  • Route Partition, Calling Search Space, Route Group / List

Das Modul CUCM Multi-Tenant ermöglicht die mandantenfähige Verwaltung folgender Elemente aus dem Cisco Unified Communications Manager:

LDAP

  • LDAP Verbindungen zum User Import

Das LDAP Modul erlaubt das Anlegen von beliebig vielen LDAP- oder Active Directory Verbindungen in TiM. Es ermöglicht über ein Mapping alle Benutzer die im LDAP oder Active Directory System liegen in TiM und in den CUCM zu importieren. Beim Import Vorgang wird die Baumstruktur des LDAP Server in TiM mit Hilfe von Gruppen nachgebildet.

MultiCluster

  • Multi Cluster Verwaltung
  • Multi Version: Sämtliche CUCM Versionen von 6.13 bis einschließlich 11.0 können mit einem TiM Server betrieben werden

Das Multi-Cluster Modul ermöglicht die Verwaltung von mehreren CUCM Clustern mit nur einem TiM Server. Somit bietet TiM ab sofort eine mandantenfähige Oberfläche über Clustergrenzen hinweg. Die CUCM-Verwaltung in TiM wurde entsprechend erweitert und die TiM Oberfläche wurde an mehreren Stellen um eine CUCM-Auswahl ergänzt.

Reporting

  • Erstellung individueller Reports
  • Automatischer Versand nach Zeit (Cronjob)
  • Export in Drittsysteme

Mit dem Reporting-Modul lassen sich Berichte (Reports) aus den in TiM verfügbaren Modulen erstellen, bearbeiten, löschen, kopieren und verschieben (Gruppe). Die Datensätze, Suchparameter, Parameternamen, Reihenfolge sowie Sortierung sind frei wählbar. Berichte können in den folgenden Formaten exportiert werden: Excel / PDF / XML / CSV. Des Weiteren können Berichte über das Cronjob-/Zeitplanermodul automatisch erstellt und per Email versendet werden.

Single Number Reach Verwaltung

  • Erstellen, Bearbeiten, Suchen, Löschen und Verschieben von Remote Destination Profiles und Remote Destinations

Die Single Number Reach Verwaltung erlaubt das Erstellen, Bearbeiten, Suchen, Löschen und Verschieben von Remote Destination Profiles und Remote Destinations des CUCMs über die TiM Oberfläche. Mit dem Rechte- und Rollenkonzept sowie der Mandantenfähigkeit kann der Zugriff und die Art des Zugriffs auf einzelne Remote Destination Profiles und Remote Destinations festgelegt werden.

Textmessaging

  • Senden von Alarmen, Nachrichten oder Warnungen
  • Gruppennachrichten

Das Text Messaging-Modul erlaubt das Senden von Textnachrichten an ein einzelnes Gerät oder an eine beliebig definierbare Menge von Geräten. Die Nachrichten und Zielgeräte können in dem Modul gespeichert und zu einem späteren Zeitpunkt erneut gesendet werden.

Benutzerdefinierte Felder

  • Beliebige Informationsfelder
  • Zusätzliche Elemente die nicht im CUCM vorhanden sind
  • Füllung der Felder aus LDAP Verzeichnissen möglich

Benutzerdefinierte Felder eröffnen vielfältige Möglichkeiten zusätzliche Inhalte in TiM vorzuhalten. In der Gruppenverwaltung ist es möglich für fast alle Elemente aus dem CUCM benutzerdefinierte Felder anzulegen, die wahlweise auch an Untergruppen vererbt werden können. Gespeist werden können die benutzerdefinierten Felder manuell, per Dateiimport oder aus einem LDAP- Verzeichnis.

TiM Vermittlungsplatz

Vermittlung neu gedacht. Multi-User. Ohne Client Installation. Lauffähig in jedem modernen Web Browser.

TiM Attendant Console

  • Schnelle und intuitive Volltextsuche
  • Unbeschränkte Anzahl an Wartefeldern und Vermittlern
  • Anbindung an Drittsysteme über REST Schnittstelle
  • Echtzeit-Präsenzstatus für IM und Telefon
  • Zeitbasierte Anrufweiterleitung und Ansagen
  • Keyboardsteuerung und Sehbehindertenunterstützung

TiM Attendant Console ist eine ausgefeilte Vermittlungsplatzlösung, die vollständig ohne Installation proprietärer Clients auskommt. Einfach Web Browser öffnen und loslegen. Ausschließlich basierend auf Web Standards wie HTML, CSS und Javascript.

TiM HelpDesk

Reduziert die Supportkosten Ihres CUCM

Sammelanschluss Verwaltung

  • Übersichtliche Verwaltung der Sammelanschluss Konfiguration
  • Darstellung in Baumstruktur
  • Schnelle Auffindbarkeit von Nummern und Zuordnungen

Die Sammelanschluss Verwaltung beinhaltet den Zugang zur Sammelanschlusskopf-, Sammelanschlussgruppen- und Leitungsgruppen-Verwaltung. Sie erlaubt das Erstellen, Bearbeiten, Suchen, Löschen und Verschieben von Hunt Pilots, Hunt Lists und Line Groups des CUCMs über die TiM Oberfläche. Das Zusammenspiel der Elemente sowie die Zuordnung der Daten werden in einer übersichtlichten Baumstruktur dargestellt. Die Zuordnung von Nummern zu Leitungsgruppen, Leitungsgruppen zu Sammelanschlussgruppen und Sammelanschlussgruppen zu Sammelanschlussköpfen kann in dem Modul bearbeitet werden.

Provisionierung

  • Cisco Unified Communications Manager
  • Unified Presence
  • Unity Connection

Die Provisionierung erlaubt die Verwaltung von Geräten, Profilen und Nummern des Cisco Unified Communications Manager. Des weiteren können benutzerbezogene Konfigurationen in Unified Presence und Unity Connection vorgenommen werden.

Geräte Fernsteuerung

  • Display inkl. Tastenfeld werden übermittelt
  • Telefon kann inkl. Tastendruck ferngesteuert werden
  • Zugriffsrecht einstellbar
  • Zeitbeschränkter Zugang nach Erlaubnis des Endusers

Die Gerätefernsteuerung erlaubt einem autorisierten Benutzer ein Gerät über TiM fernzusteuern. Zu diesem Zweck gibt es eigens eine, dem Gerät nachempfundene, Oberfläche die mit der Maus bedient werden kann. Tastendrücke werden live an das Gerät übermittelt. Die Reaktionen können auf dem eingeblendeten Screenshot der Oberfläche eingesehen werden.

Papierkorb

  • Wiederherstellen gelöschter Elemente
  • Vermeidet kompletten RollBack des CUCM

Das Papierkorb-Modul in TIM kann Daten die über TiM oder im CUCM gelöscht wurden wieder herstellen. Ein Element verbleibt bis zu 30 Tage im Papierkorb, bevor es vom System endgültig entfernt wird.

Wizard / Vorlagen

  • Sichere Delegation von Aufgaben
  • Daily Business Änderungen ohne CUCM Kenntnisse
  • Wizards einfach selbst zu erstellen
  • Individuelle Anpassung in Minuten

Die Vorlagenverwaltung erlaubt das Erstellen, Bearbeiten, Suchen, Löschen und Verschieben von Vorlagen für Benutzer, Nummern, Geräte, Profile, Route Pattern, Wahlumbewertung und Presence-Benutzern. Die Vorlagen können im Import Modul, im Wizard (Assistenzsystem) und bei der einfachen Erstellung von den entsprechenden Elementen verwendet werden.

TiM User

Steigert die Produktivität Ihrer Anwender

Telefonbücher

  • Unbegrenzte Anzahl an Telefonbüchern pro User
  • Private-, Gruppen- und/oder Mandanten-Telefonbücher
  • Einfach & übersichtlich
  • Wie im Smartphone

Das Telefonbuch ist ein Konzept aus Modulen in TiM und einem XML-Dienst, der als Ersatz für den im CUCM vorhandenen DirectoryService dient. Jeder Benutzer erhält sein eigenes privates Telefonbuch für seine Geräte und auf seiner TiM User Page. Es ist außerdem möglich, Telefonbücher für Gruppen zu erstellen. Mit dem TiM Telefonbuch erhalten Sie ein voll funktionelles, leicht zu administrierendes System, welches die Verwaltung von Kontakten und Nummern so einfach wie noch nie ermöglicht.

Chef/Sek

  • N:M ohne technische Einschränkung
  • Eingerichtet in 2 Minuten
  • Dezente Statuseinblendung
  • VIP Liste (mit vacation pausing)

Die TiM-Chef/Sek basiert auf Rufumleitung sowie Rufumleitungsdurchbrechung und ist somit stabiler und transparenter als bekannte Alternativen. Zur einfachen Verwaltung gibt es sowohl für den Manager als auch für den Assistenten XML Dienste. TiM unterstützt hier das N:M Prinzip. Einstellungen werden ausschließlich auf dem CUCM gesetzt. Die Funktionsfähigkeit ist somit auch beim Ausfall des TiM Server weiterhin gewährleistet.

Geräteverwaltung über TiM Startseite

  • Aktivierung/Deaktivierung des Zweitanrufs
  • Setzen von Logged Into Hunt Group
  • Verwalten der Schnellwahltasten (Speed Dial Button / Speed Dial Button BLF / Service Url Button)
  • Anpassen der Rufumleitungen

Das Modul ermöglicht dem End User die Verwaltung seiner Geräte und Profile über die TiM Startseite im Browser. Die einzelnen Bereiche der Verwaltung können durch das Rechte- und Rollenkonzept für jeden Mandanten individuell angezeigt werden.

Anruflisten

  • Userbezogen, geräteübergreifend
  • Unterstützung von Extension Mobility
  • Call-list Eintrag auch bei besetzt

TiM wertet die Call Detail Records (CDRs) des CUCMs aus und stellt anschließend automatisch global verfügbare Anruflisten für einzelne Rufnummern sowie gemeinsam genutzte Sammelanschlüsse zur Verfügung. Diese Anruflisten sind am Telefon (optional auch Jabber) und auf der TiM-Webseite verfügbar. Mehrwert bietet dieser Dienst vor allem Nutzern von Extension Mobility (Profilen). Zusätzlich zeigen die Global Call Lists auch Anrufe bei Besetzt an. Das schafft Mehrwerte bei Ihrer täglichen Arbeit.

Jabber Integration

  • Anruflisten auch wenn Jabber offline war
  • Identisch mit der Liste auf dem Telefon
  • Inkl. zugewiesener Telefonbücher

Die Jabber Integration ermöglicht den Benutzern die Einbindung der TiM Telefonbuch- und TiM Anruflistenfunktion in den Cisco Jabber for Windows.

Rufnummernauflösung

  • Rufnummernauflösung aus dem Telefonbuch über Gateway oder CURRI
  • Name wird in Anrufliste übernommen
  • Priorisierung der Einträge das privaten Telefonbuchs

Mit Hilfe der Rufnummernauflösung verwaltet TiM automatisch einen hochperformanten Suchindex des Telefonbuchs. Somit ist eine mandantenfähige Namensauflösung bei eingehenden Anrufen sowie in den Global Call Lists möglich (richtige Gateway-Konfiguration vorausgesetzt).

Geräte Sperrdienst

  • Sperrung des Telefons durch individuelle PIN
  • Aufhebung der Sperrung durch Admin über die TiM Oberfläche möglich
  • Frei definierbare Notfallnummern können weiterhin gewählt werden

Der Geräte-Sperrdienst ist ein XML Dienst über den ein Benutzer sein Gerät sperren kann. Durch Eingabe einer beliebigen Zeichenfolge wird die Nummer des Geräts so verändert, dass mit dem Gerät keine Gespräche mehr geführt werden können. Durch erneute Eingabe der Zeichenfolge kann das Gerät wieder frei gegeben werden. Das Gerät kann nur von angemeldeten Benutzern gesperrt werden. Die Sperrung kann nicht durch einen Neustart des Geräts umgangen werden.

Geräteverwaltungsdienst

  • Zusätzliche Geräteeinstellungen direkt am Telefon
  • Selbständiges Ändern des Busy Triggers durch Endbenutzer
  • Rufumleitung nach Zeit, bei besetzt, sofort

Die Geräteverwaltung ist ein XML Dienst, der es einem Benutzer erlaubt Einstellungen an seinem Gerät vorzunehmen. Dazu gehören das Ändern des Busy Triggers, das Setzen einer Rufumleitung (sofort, bei besetzt, nach Zeit), das Ändern der Tastenbelegung und das Ändern seines PINs.

PIN/PW Reset individual

  • PIN/PW ändern über Userpage
  • Kein Admin oder Helpdesk Einsatz nötig

PIN/PW Reset ermöglicht es dem Benutzer über seine TiM User Page die PIN und das Passwort selbst, ohne Zuhilfenahme des Help-Desks, zu erneuern.

Hintergrundbild ändern

  • Erhöhung der User Akzeptanz
  • Individualisierung der Endgeräte

Dieses Modul erlaubt einem autorisierten Benutzer in TiM das Hintergrundbild seines Gerätes zu verändern. Vor dem Verwenden des Bildes kann dieses noch in einem Online-Editor angepasst werden.

Single-Sign on

  • Single Sign-on mit SAML 2 über AD FS 2.0 (Windows 2008 R2 Server)

Single Sign-on Erweiterung für TiM Web Applikation und TiM Jabber Integration. Unterstützt wird Single Sign-on mit SAML 2 über AD FS 2.0 (Windows 2008 R2 Server).

Erhältlich bei ...